Die Gesundheit überwiegt alle äußeren Güter so sehr, dass wahrlich ein gesunder Bettler glücklicher ist als ein kranker König.

Arthur Schopenhauer

Kinesio-Taping

Die Kinesio-Taping-Methode wurde vor ca. 30 Jahren von Japanischen Arzt und Chiropraktiker KENZO KASE erstmalig entwickelt. Ein eigens von ihm entwickeltes Tapematerial und die von ihm beschriebenen Anwendungstechnik nutzen den körpereigenen Heilungsprozess des Menschen.

Kinesio-Taping nimmt Einfluss auf das neurologische und zirkulatorische System des Patienten. Es wird bei Gelenkbeschwerden, Verspannungen, Rückenschmerzen aber auch bei Überlastungsschmerzen und Sportverletzungen eingesetzt.

Die unterschiedlichen Anlagetechniken ermöglichen verschiedene Wirkungsweisen des Kinesio-Tapes:

  • Verbesserung der Muskelfunktion
  • Schmerzreduzierung
  • Unterstützung der Gelenke
  • Aktivierung des Lymphsystems

Das Kinesio-Tape besteht aus einem wasserfestem und atmungsaktivem Material, dass sich durch gute Hautverträglichkeit auszeichnet.

Nach der Anlage kann das Kinesio-Tape je nach Beanspruchung 7-10 Tage getragen werden.